La Grange des Peres

Liebe Weinfreunde,

mit großer Freude präsentierte ich das Kultweingut „La Grange des Peres“ aus dem Languedoc im Herbst 2020.

Fortsetzung folgt!!!

Eine Vertikal Probe der besonderen Art.

Es brauchte sehr viel Zeit und Geduld an diese raren Weine zu kommen.

Es werden 10 Jahrgänge von 2004-2014 verkostet.

Es werden 2 Weißweine ( 2012 und 2014 ), 8 Rotweine ( 2004-2012 )

Für mich die klare Nr.1 aus dem Süden Frankreichs.

Preis 199,- Euro incl. Essen


Château la Grange des Pères
Wohl kaum ein anderer Wein aus dem Süden Frankreichs ist binnen eines Jahrzehnts zu einer solchen Legende, einem weltweit derart gesuchten Kultwein geworden, 
wie der rote „Grange des Pères” aus dem faszinierenden Tal des kleinen Flüsschens Hérault. Welcher Wein des Languedoc ist sonst bei Insidern derart in aller Munde, wie dieser schon aufgrund seiner Rebsortenzusammensetzung (Syrah, Mourvèdre und Cabernet-Sauvignon) einzigartige Rotwein, der aufgrund seiner niedrigen Produktionsmenge von ca. 20.000 Flaschen leider nur von wenigen Glücklichen jemals verkostet werden konnte und der in Deutschland aufgrund seiner bisherigen Vertriebsstruktur nur wenigen Eingeweihten ein Begriff war, die diesen monumentalen Wein in renommierten Sternerestaurants genießen durften.
Laurent Vaillé, mittlerweile Vorbild einer ganzer Schar junger innovativer Winzer aus Frankreichs wildem Süden, ist ein sehr scheuer Mensch, der selten in der Öffentlichkeit auftritt oder in den Medien präsent ist. Um so mehr lässt der ?Verrückte”, wie man ihn noch Anfang der 90er Jahre in der Region verspottete, als er in kühlen Höhenlagen inmitten eines unwirtlichen Stein- und Felsenmeeres seine Edelreben anpflanzte, die Qualität seines Weines für sich sprechen, beseelt von der Vision, „DEN Grand Cru des Hérault” zu vinifizieren. 
Nach Lehr- und Wanderjahren auf Weltklassedomainen wie Chave, Comtes Lafont , Coche Dury und Trévallon schlug sein 92er Jungfernjahrgang unter Kennern ein wie eine Bombe, sein phänomenaler Rotwein besaß eine bis dato im Languedoc nie gesehene Finesse und Eleganz, kombiniert mit einer großartigen Beerenfrucht und einer subtilen Gewürzaromatik. In den Folgejahren wurden seine Weine immer dichter, konzentrierter, legendärer, verloren aber niemals ihre phantastische Eleganz und Finesse. Parker behauptet, der aufgrund seiner geringen Produktionsmenge ?unter Weinliebhabern noch weitgehend unbekannte Laurent Vaillé, ein großer Weinmacher, ist neben Jean-Paux Rosset von Château de la Negly einer der beiden Lokomotiven, Vorbilder und Zugpferde des gesamten Languedoc. Sein Geheimnis: Niedrige Erträge!” 
Diesen Elogen ist nichts mehr hinzuzufügen, außer einer Beschreibung des phantastischen 2001ers, des zusammen mit dem 2000er wohl besten Weines, den das visionäre Genie Vaillé bisher vinifiziert hat und dem Hinweis, dass dieser atemberaubende Wein in seiner eher kühlen, expressiven Stilistik, in seiner für das Languedoc unnachahmlichen Eleganz und Finesse den Gegenpol zu den großen, opulenten Spitzenweinen von Negly bildet. Meine ganz besondere Empfehlung.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldungen

Mit freundlichen Grüssen

Torsten Tesch

Rufen Sie uns gerne an unter den Telefon-Nummern 040 42 913 855
oder 0 172 41 41 299 oder teilen Sie uns Ihre Wünsche einfach in einer E-Mail mit.